CHOOSE your LANGUAGE

Mittwoch, 23. März 2022

Standpunkt und Perspektive: ColorFoto fotocommunity Magazin 4/2022

Perspektive. Serie "Bildgestaltung", ColorFoto fotocommunity Magazin 4/2022.
Fotos, Text und Konzept: Maximilian Weinzierl


In meiner Bildgestaltungs-Serie im ColorFoto fotocommunity Magazin, Ausgabe 4/2022 befasse ich mich mit dem Standpunkt bzw. der Perspektive des Fotografen.

Die meisten Fotografen nehmen ihre Motive – vor allem wenn es schnell gehen muss – immer aus der gleichen Perspektive auf, aus Augenhöhe. Dabei reicht oft schon die bloße Änderung des Kamerastandpunkts, um ein Foto interessanter zu gestalten und die Wirkung des Bildes zu steigern. Meistens fotografieren wir im Stehen von der Augenhöhe aus - na klar: So nehmen wir ja unsere Umwelt respektive das abzubildende Motiv auch wahr. Die Normalperspektive ist unsere natürliche Sichtweise, und sie ist auch die bequemste, da der Fotograf dafür seine gewohnte Körperhaltung nicht ändern muss. Demzufolge wäre zum Beispiel die Froschperspektive unrealistisch, denn wer legt sich normalerweise schon auf den Boden, um eine Blüte von unten zu betrachten? Und von oben können wir die Welt nur in seltenen Fällen ohne technische Hilfsmittel betrachten.

Mein Aufmacherbild zeigt eine Bootsfahrt von oben. Die Einbeziehung der grafischen Elemente der Flussumgebung macht das Foto zu einem ungewöhnlichen Hingucker. Aus der Vogelperspektive von einer Anhöhe herab fotografiert, der Horizont ist nicht im Bild.

Das zweite Bild zeigt die Welt aus Grashüpfersicht, in einer 180°-Rundumsicht – so könnte ein Grashüpfer die Welt sehen. Die Kamera mit dem 8-mm-Fisheye-Objektiv liegt dazu waagerecht auf dem Boden in der Wiese. Der Fotograf ist etwa 10 Meter davon entfernt, um nicht am Bildrand zu erscheinen. Auslösung per Funkfernauslöser. Das ColorFoto fotocommunity Magazin 04/2022 gibts jetzt am Kiosk.

 

Perspektive. Serie "Bildgestaltung", ColorFoto fotocommunity Magazin 4/2022.
Fotos, Text und Konzept: Maximilian Weinzierl