CHOOSE your LANGUAGE

Samstag, 23. Oktober 2021

Michaela Lautenschlager: In full scale

Vernissage: In full scale – Ausstellung von Michaela Lautenschlager im Künstlerhaus Andreasstadel Regensburg. Foto © Maximilian Weinzierl

 

Gestern Abend Vernissage im Künstlerhaus Andreasstadel in Regensburg. In full scale  – eine Lichtinstallation von Michaela Lautenschlager. 

 

Vernissage: In full scale – Ausstellung von Michaela Lautenschlager im Künstlerhaus Andreasstadel Regensburg. Foto © Maximilian Weinzierl

 

Und mit farbigem Licht kriegst Du mich immer! Was ist beeindruckender als eine magische Lichtinstallation in einem dunklen Raum. Lautenschlagers Lichtobjekte sind inspiriert von Schmetterlings-Schuppen. Farbige Plexischeiben bzw. Spiegelscheiben hängen an transparenten Schnüren und werden gleichzeitig ganz langsam per Mikromotor in die gleiche Richtung bewegt. Von starken Strahlern mit gerichtetem Licht beleuchtet, verändern sie je nach Lichteinfall ihre Farbe und ihre Reflexion.  

 

Vernissage: In full scale – Ausstellung von Michaela Lautenschlager im Künstlerhaus Andreasstadel Regensburg. Foto © Maximilian Weinzierl
 

 

Sehenswert! Die Ausstellung In full scale von Michaela Lautenschlager in der Stadelgalerie des Andreasstadels dauert noch bis Sonntag, 7. November 2021; sie ist dienstags bis sonntags von 15 bis 19 Uhr und mittwochs ab 10 Uhr geöffnet. Den größten visuellen Genuß dürfte man aber nach Einbruch der Dunkelheit haben. 









 

Donnerstag, 21. Oktober 2021

Komm mit, wir fotografieren gemeinsam: 3. Auge im Fels

Serie: "Ein Foto und seine Entstehung" ColorFoto fotocommunity Magazin 11/2021
Fotos, Text und Konzept: Maximilian Weinzierl

 

Sei dabei! Im 3. Teil meiner neue Serie „Ein Foto und seine Entstehung“ im ColorFoto fotocommunity Magazin Ausgabe 11/2021 gibt es noch einmal ein Video zum Artikel. Du kannst  live dabei sein bei der Aufnahme dieses fantasievollen Bilds. Die Entstehungsgeschichte einer Landschaftsaufnahme
an der Felsenküste Sardiniens in der eigenartig magischen Stimmung bei Sonnenuntergang. Der Fotograf und das Meer.

Das Kurzvideo zur Produktion meines Landschaftsfotos "Auge im Fels" steht auf YouTube (hier klicken) – oder einfach unten ins Bild klicken.

 

 

 

"Auge im Fels" aus meiner Serie: "Ein Foto und seine Entstehung"
ColorFoto fotocommunity Magazin 11/2021. Fotos, Text und Konzept: Maximilian Weinzierl

 








Freitag, 8. Oktober 2021

NAH - meine Fotoausstellung im Oktober/November im Regensburger Donau-Einkaufszentrum

NAH - kleine Tiere ganz groß. Fotoausstellung im Donau-Einkaufszentrum Regensburg.
Bildrechte © Maximilian Weinzierl

 

Ich habe die große Ehre und die große Freude auf einer von Regensburgs prominentesten Ausstellungsflächen eine Einzelausstellung realisieren zu dürfen. Im Oktober/November gibt es im Donau-Einkaufszentrum Regensburg auf der Ausstellungsfläche Ebene 2 eine große Ausstellung mit meinen Bildern von kleinen Tieren. „Groß“ im wörtlichen Sinne, denn die Nahaufnahmen von kleinen und ganz kleinen Tieren werden riesig vergrößert im Format 1,60 x 1,20 m präsentiert. 

 

Plakat: NAH - kleine Tiere ganz groß. Fotoausstellung im Donau-Einkaufszentrum Regensburg.
 

 

Die Ausstellung hatte eine Vorbereitungszeit von annähernd zwei Jahren und jetzt liegt die Produktion der Leinwanddrucke in den letzten Zügen. Farbabgleich und letzte Farbkorrekturen, – es geht um Nuancen. Der perfekte Eindruck ergibt sich wirklich erst bei den fertigen Prints und in Originalgröße, und wir diskutieren lang herum, – eine sehr schöne Arbeit.

 

Letzte Arbeiten an den Bildern. NAH - kleine Tiere ganz groß. Fotoausstellung im Donau-Einkaufszentrum Regensburg. Foto © Maximilian Weinzierl

Die farbintensiven Leinwanddrucke erlauben fantastische Einblicke in die wundersame Welt des Kleinen. Kreaturen wie Insekten, Spinnen, Garnelen oder Frösche werden in dieser Größe beim Betrachten schon mal ein leichtes Schaudern hervorrufen – zumal man sich vor manchen Fotos in die Position eines Beutetiers versetzt fühlen kann, zum Beispiel Aug´ in Aug´ mit einer heimischen Kreuzspinne.

 

Eindrucksvolle Bildergröße. NAH - kleine Tiere ganz groß. Fotoausstellung im Donau-Einkaufszentrum Regensburg. Foto © Maximilian Weinzierl

 

Ganz besonders freue ich mich auch über die bereits fertigen Plakate zur Ausstellung. Sie zeigen ein Porträt der Kubanischen Blattschrecke (Stilpnochlora couloniana), deren Lebens- und Verhaltensweise ich fast drei Jahre lang im Terrarium studiert habe. Der Offsetdruck ist perfekt gelungen und die Papierqualität ist absolut erstklassig. 

 

Die Ausstellungs-Plakate sind gelungen! NAH - kleine Tiere ganz groß. Fotoausstellung im Donau-Einkaufszentrum Regensburg. Foto © Maximilian Weinzierl

Wir Ihr ja wisst, fotografiere ich die kleinen Darsteller auf meinen Dschungelreisen wildlife vor Ort, in der heimischen Oberpfälzer Umgebung und im speziellen Terrarium oder Aquarium, wo das Licht studiolike perfekt eingerichtet werden kann. In letzteren entstehen nach langem Beobachten des Verhaltens und der Eigenheiten der Bewohner ungeahnte Makroeinsichten in einen Kosmos der den meisten verborgen ist. 

 

Bild der Ausstellung NAH - kleine Tiere ganz groß. Fotoausstellung im Donau-Einkaufszentrum Regensburg. Foto © Maximilian Weinzierl

Der Blickwinkel der Kamera ist dabei vis a vis ausgerichtet und dadurch werden aus den Krabbeltieren porträtierte Persönlichkeiten. Die Tiermotive der Ausstellung wurden danach ausgesucht, welche interessanten Geschichten über aussergewöhnliche Lebensweisen der Darsteller zu erzählen sind. Die Ausstellung dauert vom 26. Oktober bis zum 13. November, Öffnungszeiten ganztags von 8.00 bis 20.00 Uhr. In dieser Zeit sind auch "Meet the Artist"-Aktionen und individuelle Führungen geplant. Mehr dazu später ...

Ich freue mich auf viele Besucher, Kommentare, Meinungen, Anregungen, Diskussionen, den Austausch über Makrofotografie etc. etc.   

 

 

FOTOAUSSTELLUNG

Maximilian Weinzierl

NAH – kleine Tiere ganz groß

Veranstalter/Ort:
Donau-Einkaufszentrum Regensburg
Große Ausstellungsfläche Ebene 2

93059 Regensburg, Weichser Weg 5 
Tel: 0941 4608-0
www.donaueinkaufszentrum.de
info@donaueinkaufszentrum.de

Dauer:
26. Oktober bis 13. November 2021

Öffnungszeiten:
Mo. bis Sa. 8.00 bis 20.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag, 24. September 2021

Meine neue Serie "Bildgestaltung", ColorFoto fotocommunity Magazin 10/2021

Neue Serie "Bildgestaltung" ColorFoto fotocommunity Magazin 10/2021
Fotos, Text und Konzept: Maximilian Weinzierl

 

Der Ausschnitt bestimmt die Aussage, hier unterwegs mit dem roten Odltimer-Cabrio in den Schweizer Alpen am San-Bernardino-Pass.

Vom Knipsbildchen hin zum Bildwerk, das nicht nur durch das Motiv, sondern auch durch die Konzeption beeindruckt. Die technischen Voraussetzung für ein Foto hat der ambitionierte Fotograf schnell verinnerlicht und manchmal kann die Technik auch den Automatiken überlassen werden; aber darüber hinaus geht´s dann ans überlegte Gestalten. In meiner neuen Serie Bildgestaltung ab ColorFoto fotocommunity Magazin 10/2021 mache ich Vorschläge, wie Bilder bei der Aufnahme oder im Nachhinein verbessert werden können.

Bilder richtig zuschneiden: Flamingo-Flug-Formation.

 

Neue Serie "Bildgestaltung" ColorFoto fotocommunity Magazin 10/2021
Fotos, Text und Konzept: Maximilian Weinzierl

 

ColorFoto fotocommunity Magazin 10/2021 am Kiosk.



 

 

 

 

 

 

Sonntag, 19. September 2021

Mabel Poblet: Regensburger Galerienabend 2021

Regensburger Galerienabend: Arbeiten der kubanischen Künstlerin Mabel Poblet "Fragments of Memory" in der Galerie Isabelle Lesmeister – Foto © Maximilian Weinzierl

REGENSBURGER GALERIENABEND. gestern abend endlich wieder mal ein kulturelles Event. so lange vermisst: kreative Leute treffen, Kollegen, Freunde, über Kunst plaudern, in der Altstadt herumschlendern. 

 

Regensburger Galerienabend: Arbeiten der kubanischen Künstlerin Mabel Poblet "Fragments of Memory" in der Galerie Isabelle Lesmeister – Foto © Maximilian Weinzierl

 

Am meisten beeindruckt haben mich die Arbeiten der kubanischen Künstlerin Mabel Poblet "Fragments of Memory" in der Galerie Isabelle Lesmeister. Ich war ganz berauscht; nein nicht vom Wein, – von der explodierenden Farbenpracht der Fragmente.  

 

Regensburger Galerienabend: Arbeiten der kubanischen Künstlerin Mabel Poblet "Fragments of Memory" in der Galerie Isabelle Lesmeister – Foto © Maximilian Weinzierl


Regensburger Galerienabend: Arbeiten der kubanischen Künstlerin Mabel Poblet "Fragments of Memory" in der Galerie Isabelle Lesmeister – Foto © Maximilian Weinzierl
 

Die Ausstellung ist noch bis zum 13. November zu sehen. 

Galerie Isabelle Lesmeister
Untere Bachstraße 7
93047 Regensburg
www.galerie-lesmeister.de  







 

 

Freitag, 17. September 2021

Komm mit, wir fotografieren gemeinsam: 2. Zebraspringspinne

Serie: "Ein Foto und seine Entstehung" ColorFoto fotocommunity Magazin 10/2021
Fotos, Text und Konzept: Maximilian Weinzierl

 

Sei dabei! Meine neue Serie „Ein Foto und seine Entstehung“ Teil 2, im ColorFoto fotocommunity Magazin Ausgabe 10/2021. Du kannst Du live dabei sein wenn die Zebraspringspinne im Garten fotografiert wird. Du kannst mir beim Kameraaufbau und bei der Konzeption des im Magazin gezeigten Fotos quasi über die Schulter blicken, – und bei der sanften Regieführung. Das Kurzvideo zur Produktion meines Outdoor-Makro-Fotos steht auf YouTube (hier klicken) – oder einfach unten ins Bild klicken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Samstag, 11. September 2021

World Trade Center – meine Erinnerungen

Das World Trade Center in New York – Foto © Maximilian Weinzierl

 

 9/11. Zu diesem traurigen Anlass, der die Welt für immer veränderte, zeige ich eine Auswahl meiner historischen Architekturbilder vom World Trade Center (1973 - 2001). Heute vor genau 20 Jahren am 11. September 2001 in den Morgenstunden erfolgten die Terrorangriffe auf die Twin Towers in New York. Die beiden Wolkenkratzer wurden bei diesem Attentat zerstört und fast 2.900 Menschen verloren ihr Leben.

 

Das World Trade Center in New York – Foto © Maximilian Weinzierl

Ein paar Jahre vorher entstanden diese Architekturaufnahmen; das WTC in Lower Manhattan war das imposanteste Gebäude das ich bis dato in meiner Laufbahn als Fotograf abgelichtet hatte. Ich war an mehreren Tagen zu mehreren Tageszeiten in dem wirklich grandiosen Bauwerk. Eine architektonische Meisterleistung.

 

Im World Trade Center in New York: "Window on the world",
im
106. und 107. Stockwerk des Nordturms  – Foto © Maximilian Weinzierl

 

Fotografiert habe ich die Bilder mit der legendären NIKON F3 HP und einem Nikkor 24 mm Weitwinkelobjektiv auf Kodachrome 64 Diafilm. Die Farben der Dias sind erstaunlich gut erhalten geblieben.  

 

New York Skyline mit den Twin Towers  – Foto © Maximilian Weinzierl

 

Der Fotograf nachts am "Window on the world", in den obersten Stockwerken (106. und 107.) des Nordturms, Gebäude 1. Ja die Mode war damals so ... Bundfaltenhosen aus Breitcord mit Stulpe.

 

Der Fotograf nachts am "Window on the world"  – Foto © Maximilian Weinzierl

 






 

 

Sonntag, 5. September 2021

Der göttliche Funke II – Markus Lüpertz in Regensburg

Bronzeskulptur "Archilles" von Markus Lüpertz auf dem Regensburger Domplatz
Foto © Maximilian Weinzierl

 

 Regensburg rüstet zum herausragenden Kulturevent. Markus Lüpertz: Gipse & Glasarbeiten. Zur Ankündigung und als Hinweis quasi steht die überdimensionale Bronzeskulptur "Archilles" von Markus Lüpertz auf dem Regensburger Domplatz. Eine menschliche Figur mit grob bearbeiteter Oberfläche, der griechische Held, lädiert ohne Arme. Er blickt in Richtung Ulrichskirche wo ab dem 11. September die Entwürfe für fünf Glasfenster gezeigt werden, die Markus Lüpertz in traditioneller Glasbildkunst für die Ulrichskirche entworfen hat.  

Markus Lüpertz, Gipse & Glasarbeiten, 11.09. - 31.10.2021
Di. – So. 12 - 17 Uhr, Fr. 12 – 20 Uhr.

Und bei diesem Licht ein prima Fotomotiv allemal ! 

 

Bronzeskulptur "Archilles" von Markus Lüpertz auf dem Regensburger Domplatz
Foto © Maximilian Weinzierl

Bronzeskulptur "Archilles" von Markus Lüpertz auf dem Regensburger Domplatz
Foto © Maximilian Weinzierl

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 1. September 2021

Z versus F: das neue Nikkor Z MC 105/2.8 im Vergleich zum AF-S Micro Nikkor 105/2.8. Abbildungsqualität

Vergleich: Nikon Makroobjektiv Nikkor Z MC 105mm f/2.8 VR S vs. Nikon AF-S Micro Nikkor 105mm f/2.8 G ED VR beide an der Nikon Z7 II. Blende 9: links das Z-Makroobjektiv, rechts das F-Makroobjektiv. Bitte anlicken zum Vergrößern. Fotos © Maximilian Weinzierl


Vergleich: Nikon Makroobjektiv Nikkor Z MC 105mm f/2.8 VR S vs. Nikon AF-S Micro Nikkor 105mm f/2.8 G ED VR beide an der Nikon Z7 II. Foto © Maximilian Weinzierl

 

Der Brokkoli-Test: Das neue Nikon Makroobjektiv Nikkor Z MC 105mm f/2.8 VR S gegen das 15 Jahre alte Nikon AF-S Micro Nikkor 105mm f/2.8 G ED VR an der Nikon Z7 II. 

Vorweg, das ist ein rein visueller Test auf Schärfe und Abbildungsqualität der beiden Objektive, eine individuelle In­au­gen­schein­nah­me, subjektiv und kein Labortest. Möglicherweise bin ich emotional befangen, weil das 15 Jahre alte Nikon AF-S Micro Nikkor 105mm f/2.8 G ED VR mein bisheriges Lieblings-Makroobjektiv ist, das mich auf alle meine Dschungelexkursionen in den letzten Jahren begleitet hat. Das 105er Makro war immer dabei!

 

Vergleich: Nikon Makroobjektiv Nikkor Z MC 105mm f/2.8 VR S vs. Nikon AF-S Micro Nikkor 105mm f/2.8 G ED VR beide an der Nikon Z7 II. Blende 2.8: links das Z-Makroobjektiv, rechts das F-Makroobjektiv. Bitte anlicken zum Vergrößern. Fotos © Maximilian Weinzierl

Meine Beurteilung:

Beide Objektive bilden den Brokkoli wunderbar scharf ab, das neue Z ist allerdings über den gesamten Blendenbereich hinweg einen Ticken schärfer; die Farben und der Kontrast erscheinen etwas knackiger und das Z-Bild hat mehr Tiefe und Brillanz. Das neue Z hat im Gegensatz zum F fast keine Chromatischen Aberrationen im Randbereich, es ist super korrigiert.  


Vergleich: Nikon Makroobjektiv Nikkor Z MC 105mm f/2.8 VR S vs. Nikon AF-S Micro Nikkor 105mm f/2.8 G ED VR beide an der Nikon Z7 II. Blende 22: links das Z-Makroobjektiv, rechts das F-Makroobjektiv. Bitte anlicken zum Vergrößern. Fotos © Maximilian Weinzierl

Mein Fazit: 

Wer das Nikon AF-S Micro Nikkor 105mm f/2.8 G ED VR besitzt und an einer Nikon Spiegelreflex betreibt, braucht jetzt nicht sofort wegen diesem neuen Z-Makroobjektiv auf spiegellos umzusteigen; das alte Schätzchen an der Spiegelreflexkamera macht auch weiterhin ganz passable Bilder. 

Wer spiegellos fotografiert und ein Nikon AF-S Micro Nikkor 105mm f/2.8 G ED VR besitzt, kann das getrost über den FTZ-Adapter an der Spiegellosen weiterverwenden. Seine Makrobilder werden nicht plötzlich "schlechter" sein. 

Wer allerdings mit einer Nikon-Z-Kamera fotografiert und sich die Neuanschaffung eines 105er Makroobjektivs überlegt, der sollte schon zum neuen Z-Makro greifen, auch wenn der Anschaffungspreis fast das doppelte beträgt und die Gebrauchtpreise für das F weiter sinken werden.  

Die Schärfe-Kontrast-Unterschiede der beiden Makroobjektive sind aber keineswegs so groß, als dass man sie nicht in der Bildbearbeitung angleichen könnte.