Donnerstag, 27. Juli 2017

Nadeln im Kissen

Der Kokon vom Schlehen-Bürstenspinner (Orgyia antiqua) – Foto © Maximilian Weinzierl



Mein schrilles Fotomodel vom Himbeerstrauch, ihr erinnert euch, hier klicken, die bürstenartige Schönheit, hat sich bei mir verpuppt. Schlehen-Bürstenspinner (Orgyia antiqua). Was ich absolut spannend finde, und vorher so noch nie gesehen habe: die Raupe hat ihre schwarzen pfeilartigen Stacheln in das Seidengespinst miteingewebt. Warum sie das wohl macht? Zur Abwehr? Reißt sie sich die Stacheln vorher aus, wie handled sie das? Habe ich leider nicht beobachten können. Keine Ahnung. Kann das jemand erklären, gerne als Kommentar zu diesem Blogbeitrag oder als PN. Wunder über Wunder. Der Kokon am Himbeerblatt steht jetzt bei mir auf dem Tisch, siehe kurzes Video, auf YouTube hier klicken oder unten ins Bild. Der Nachtfalter, der da ausschlüpfen wird, ist bei weitem nicht so schön wie die Raupe. Makrofotografie mit der Nikon D810 und MicroNikkor 2.8/105, Blende 32, Zeit, 1/125, ISO 64. Licht: Broncolor. Apropos: meine Nikon D810-Kombination (unten) liefert immer noch super Bilder, obwohl doch vorgestern die Nachfolgerin angekündigt wurde 😘.

MerkenMerkenMerkenMerken




Makrofotografie mit der Nikon D810 und dem MicroNikkor 2.8/105, Licht: Broncolor.
Foto © Maximilian Weinzierl




MerkenMerken

Mittwoch, 26. Juli 2017

die Bizzl-Sensation

Fingerlimes, Limettenkaviar – Foto © Maximilian Weinzierl


es bizzelt auf der Zunge, wenn so ein Kügelchen im Mund zerplatzt. Meine neue Food-Entdeckung: Limetten-Kaviar. Die Frucht ist eine Finger-Limette bei der die Saftfächer nicht wie bei der Zitrone länglich und miteinander verwachsen sind, sondern rundlich und voneinander getrennt. 


Fingerlimes, Limettenkaviar – Foto © Maximilian Weinzierl

Also lauter kleine Kügelchen, die wie Perlen aus der Schale quellen. Kernlos und relativ fest, sodass sie nicht gleich platzen wenn man anfaßt. Die Kügelchen sind mit leicht bitterem Limettensaft gefüllt. Ich wollte zwar den Ausdruck "sensationell" nicht mehr so oft gebrauchen, in diesem Fall ist er aber angebracht. Molekularküche aus der Natur.


Fingerlimes, Limettenkaviar – Foto © Maximilian Weinzierl

Die kleine Zitrusfrucht ist jetzt zwar nicht grad ein Preis-Schnäppchen, – für 40 Gramm habe ich beim Händler meines Vertrauens 10 Euro bezahlt, – aber sie ist den Preis wert. Es gibt die Früchtchen nämlich nicht in beliebiger Menge.  


Fingerlimes, Limettenkaviar – Foto © Maximilian Weinzierl

Ich denke da z.B. an Rezepte mit Wildlachs, als Topping diesen pflanzlichen "Kaviar", unterm Dillsträußchen vielleicht. Oder auch für Süßspeisen, oder Eis. Ich werd in der nächsten Zeit mal damit experimentieren. Rezepttechnisch wie fotografisch …





MerkenMerken

Dienstag, 25. Juli 2017

Nikon D850 ganz offiziell

Die Nikon D850 ist offiziell angekündigt – Foto © Maximilian Weinzierl


Der Name steht seit heute offiziell fest: Nikon D850. Als Geburtstags-Geschenk zum heutigen 100. Firmenjubiläum schenkt uns Nikon die lang erwartete Nikon D850, das neue FX-Spitzenmodell. Zumindest den Namen, in einem Newsletter mit der Überschift "Exklusive Preview". Ausser einem Filmchen "Hercules Rising" vom Sternenhimmel, der – vermute ich mal – mit der D850 aufgenommen wurde, bekommt man aber noch keine weiteren technischen Informationen verraten. Abbildungen gibts auch noch keine. Aber schon bald sollen wir laut Newsletter weitere Einzelheiten zum neuen Topmodell erfahren. Vielleicht arbeiten sie noch dran, und der Geburtstag ist einfach zu früh gekommen. Im Teaser schon mal die Ankündigung: "Ein Universum von unendlichen Möglichkeiten."

(zitat) "The D850 will be a formidable tool for those who will not compromise on exceptional image quality and versatility, including aspiring and professional photographers, and hobbyists who capture landscapes, commercial sports, fashion and weddings, as well as multimedia content creators." (zitat ende)

Na ja dann, Happy Birthday Nikon 100
– und ein Prosit auf die nächsten 100 Jahre!






MerkenMerken