Donnerstag, 9. August 2018

Wer mag schon fette Larven im Kaffee ?

Wespenlarve aus dem Nest gefallen – Foto © Maximilian Weinzierl


Die fetten Larven, die zur Zeit immer mal wieder auf dem Esstisch auf der Terrasse landen, sind tatsächlich Wespenlarven. Gleich oberhalb des Esstisches im Gebälk betreiben Wespen einen offenen Nestbau. Das Nest liegt frei da und ist gar nicht eingekesselt, wie ich das sonst kenne. Sehr zur Freude des Fotografen, der hier gleich ein Freilicht-Makro-Studio installiert hat, weniger zur Freude der Hausfrau, die befürchtet, dass irgendwann eine dieser Larven in ihrem Morgenkaffee landet 😮


Wespen bei der Larvenpflege im Nest – Foto © Maximilian Weinzierl


Die interessante biologische Frage ist jetzt: rutschen die allesamt sehr großen und weit entwickelten Larven aus Versehen aus ihren Waben, eventuell weil es so heiß ist – hier unterm Blechdach staut sich die Hitze noch mehr – , oder werden sie absichtlich ausgesondert, weil sie krank sind oder einen Defekt haben? Sie leben alle noch und bewegen sich. Ich will aber jetzt nicht riskieren, sie mit der Pinzette in die Wabe zurückzuverfrachten. Hat jemand eine Antwort?

Ich fotografiere hier mit der Nikon D850, mit dem AF-S MikroNikkor 2.8/105, dem AF-S MikroNikkor 2.8/60, 2 Nikon SB 5000 Blitzgeräten, asymmetrisch gesteuert durch das Nikon WR-T10/WR-R10/WR-A10 Kit.


Mein Wespen-Outdoor-Makro-Studio – Foto © Maximilian Weinzierl