CHOOSE your LANGUAGE

Freitag, 24. Mai 2019

zzzzzzzMe – Nikons Z7 System eingetroffen

Eingetroffen: die Nikon Z7, der FTZ-Adapter und die momentan verfügbaren Z-Objektive  – Foto © Maximilian Weinzierl


Meine neue kameratechnische Herausforderung ist zum Frühstück eingetroffen; das Nikon Z-System. Die spiegellose Nikon Z7 und die momentan verfügbaren Nikkor-Z-Objektive. Eine (meine) neue Foto-Ära? Konkurrenz für meine gebliebte Nikon D850 Spiegelreflexkamera? Was mir schon beim ersten Rumknipsen am Tisch auffällt: es ist eine große Wohltat, wenn ich die Kamera zur Bildkontrolle nicht mehr vom Auge nehmen muss, weil der digitale Sucher auch das fertige Bild anzeigt. Spiegelreflex kann das nicht. Bröckelt die D850-Liebe schon jetzt ? ...


Nikon Z7 per FTZ-Adapter am AF-S Nikkor 4/600 adaptiert – Foto © Maximilian Weinzierl

Meine aktuellen und auch ältere F-Bajonett Objektive lassen sich dank FTZ-Adapter an der Nikon Z7 verwenden, ganz ohne Einschränkungen, wie ich bisher feststelle. Das geht einfacher als gedacht. Das F-Objektiv sitzt fest und ich erkenne in der Arbeit keinen Unterschied, weder wird der Autofokus langsamer, noch dunkelt der Sucher ab, und (!) insgesamt wird die Aufnahmeeinheit (Objektiv + Kamera) auch nicht länger (der FTZ-Adapter hat genau die Dimensionen des hervorstehenden Spiegelkastens bei der Nikon D850). Der FTZ-Adapter hat ausserdem ein Stativgewinde. Ich werde in den nächsten Wochen mit beiden Systemen parallel arbeiten. In Pixelauflösung und Abbildungsqualität nehmen sich beide nichts (siehe Bericht im aktuellen ColorFoto 6/2019: Nikons Kleinbildsysteme); das Nikon Z7 Gehäuse wiegt allerdings 1/3 weniger als die Nikon D850 und ist auch kleiner (das muss bei großen Händen aber nicht unbedingt ein Vorteil sein).

Wir haben ein lustiges Filmchen vom Unboxing angefertigt; weil Unboxing-Videos aber out sind, lassen wir es zu fröhlicher Musik einfach schneller laufen 😀. Auf YouTube (bitte hier klicken) oder unten ins Bild klicken. Viel Spass!